Zu speziellen Anlässen und Zeiten, blicken wir auch gerne mal in die Ferne und genehmigen uns Schätze wie Kakao und andere Exoten der weltweiten Vielfalt. Weihnachten steht an der Tür, da darf es schon mal was besonderes sein. Sobald es sich um die Regionalität der Zutaten handelt, gilt grundsätzlich die sinnvolle Devise: ‚So nah wie möglich, so fern wie nötig‘. Und weil wir uns nicht durch den Kakao ziehen lassen, setzen wir bei der Schokolade auf die wunderbare Arbeit unsres Kakao-Lieferantens des Vertrauens, Richard. Die durch-den-Kakao-ziehn Aussage stammt übrigens vom großartigen Erich Kästner, der 1931 in einem satirisch-politischen Gedichtband schrieb: „Was auch immer geschieht: Nie dürft Ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man Euch zieht, auch noch zu trinken!“ Na das nehmen wir in aller Hinsicht beim Wort!

Unser Kakao-Lieferant Richard vertreibt von Wien aus CauCawa und steht für natürliche, biologische, unbehandelte Kakaoprodukte, Artenvielfalt und faire Bedingungen für Kakaobauern. Das finden wir gut. Sehr sogar. Er ging 2014 auf Weltreise und lebte auch auf einer Kakaofarm mitten im brasilianischen Dschungel, wo der Kakao sein Herz erobert hat. Zurück in Österreich ging’s dann gleich los mit der Verwirklichung seines Herzensprojekts, dem ehrlichen Vertrieb der kostbaren Ware. Seit 2016 begeistert er nun SchokoladenliebhaberInnen und wir sind angefixt.


Wie Richard seinen Kakao so schön beschreibt:

„Die “Fazenda Pura Vida“ liegt am wunderschönen Rio Contas in Agua Fria, Bahia in Brasilien und ist sicher keine gewöhnliche Kakaofarm. Die Eigentümer, ein brasilianisch-europäisches Kollektiv, betreiben gemeinsam mit den ansässigen Familien und Kakaoarbeitern die Kakaofarm als eine nachhaltige Landwirtschaft mit Permakulturgärten. Die handgeschälten Kakaobohnen und herrlichen Kakaomassen handle ich direkt mit der Farm.“


Wir ziehen den Hut und danken für das Packerl, das du uns geschickt hast. Unsere Schokoladenseite wollten wir schon immer mal in eine runde Form gießen.



Die Zutaten.


Kakaobutter
50 Gramm
Kakao
20 Gramm – ganz nachdem wie zartbittersüß man ist
heimischer Honig
2,5 EL gestrichen
Nussmus
1,5-2 EL gestrichen – Walnuss ist’s in unsrem Fall,
die wächst bei uns
eine Prise Salz

Die Toppings.


Salz
Glückauf aus dem Salzkammergut!
Kakaonibs
gibt’s auch bei CauCawa
Rosenblüten
oder eine andere Blütenpracht
Nüsse und Kerne
tobt euch ruhig ein wenig aus
Gewürze 
Zimt, Ingwer, Chili, Safran, etc. – können nach Belieben auch direkt in der Schokomasse Einzug nehmen
eine Prise Salz


Ans Werk.


Die Kakaobutter sachte über einem Wasserbad schmelzen – nicht zu heiß, der Schmelzpunkt liegt bei ca. 24°. Nach und nach – wir sagen zizerlweise – Kakao, Honig und Nussmus, sowie eine Prise Salz dazugeben. Wir haben die Nüsse selbst zu Brei gemacht. Das geht ganz einfach mit dem handelsüblichen Pürierstab eures Vertrauens.

In der Ruhe liegt die Schokoladenseite. Alles kontinuierlich über dem sanft dampfenden Wasserbad verrühren, bis eine zart homogene Masse entsteht.

Die Masse entweder direkt aufs Backpapier löffeln bzw. gießen oder eine Form zur Hand nehmen. Aufgrund der Grenzenlosigkeit der Schokolade, wird das Ergebnis am Backpapier etwas unregelmäßiger und die Schokolade dünner, aber auch das hat seinen Reiz. Wir haben diesmal eine kleine Springform ohne Boden aufs Backpapier gesetzt und diese befüllt, um der runden Sache ihren letzten Schliff zu geben.



Toppt sie! Mit dem Salz aber noch ein bisschen warten, da es sich sonst aufgrund seiner Kleinstrukturiertheit ratzfatz mit der Schoko vereint, bzw. auf Tauchstation geht. Erst wenn die Schokolade ein wenig ausgehärtet ist, Salz drüberstreuen – glaubt uns, das gibt ihr den letzten Kick. Eiswürfelformen aus Silikon eignen sich übrigens auch gut für die Befüllung – bei denen werden die Toppings jedoch zuerst hineingegeben.



Ab ins kalte Draußen, in den Kühlschrank oder das Gefrierfach – je nachdem, wie schnell es gehen soll. Wenn die Schokolade vollständig gehärtet ist, behutsam und auf jeden Fall in kaltem Zustand aus der Form nehmen bzw. vom Backpapier lösen.



Im Kreise der Lieblingsrunde gemeinsam naschen.

Mit abgerundeter Liebe, Æ – Anna & Esa.


♥ CauCawa